die Rechtsextremen sagen....

Arbeitsplätze

„Angesichts der Massenarbeitslosigkeit müssen wir Ausländer als Arbeitsplatzkonkurrenten zu deutschen Arbeitsuchenden ausweisen und es dürfen auch keine neuen Ausländer ins Land gelassen werden.“

Quelle: Interne Schrift der NPD für Kandidaten und Funktionsträger von dem Parteiideologen J. W. Gansel (2006): "Eine Handreichung für die öffentliche Auseinandersetzung"

Was ist davon zu halten?

Hier wird behauptet, an der Arbeitslosigkeit seien die Ausländer in unserem Land schuld, als ob die Weltwirtschaftskrise von ausländischen Mitbürgern verursacht worden wäre. Es ist offensichtlich, dass es sich hierbei um nichts anderes handelt, als um demagogische, allgemeine Ausländerfeindlichkeit.

Gerade in den neuen Bundesländern – in denen die Arbeitslosigkeit oft weit über 15% beträgt - liegt der Anteil der Ausländer an der Gesamtbevölkerung unter 2%. Auch dies beweist den totalen Unsinn der da behauptet wird, weil dies ja schon rein rechnerisch nicht geht. Außerdem konkurrieren die meisten Ausländer gar nicht mit deutschen Arbeitskräften. Sie haben häufig Arbeitsplätze, für die sich keine deutschen Arbeitswilligen finden lassen, da es sich um wenig attraktive Arbeit handelt, oft auch noch sehr schlecht bezahlt. Aber natürlich kann es auch Fälle geben, in denen sich sowohl ein deutscher, als auch ein ausländischer Arbeitssuchender um den selben Arbeitsplatz bewerben. Muss da automatisch der deutsche Bewerber bevorzugt werden? Natürlich nein!

Weiterlesen

Holocaust

„Es muß Schluß sein mit dem Holocaustgerede, 60 Jahre von jüdischer Seite betriebener Schuldkult sind genug. Das müssen wir uns als Deutsche nicht länger gefallen lassen. Es muß endlich Schluß sein mit den nie enden wollenden Anklagen gegen unser Volk durch jüdische Machtkartelle.“

Quelle: "Die Rechtsextremen sagen" von Wolf Wagner             
Hrsg.: Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (2008)

Was ist davon zu halten?

Das Nationalsozialistische Terrorregime hat von 1933 – 1945 fast 6 Millionen deutsche und europäische Juden in ganz Europa systematisch verfolgt, in Konzentrationslagern industriell vergast, erschlagen, erschossen , verhungern lassen oder in Arbeitslagern zu Tode gehetzt. Dies ist durch Zeitzeugen, 1000-fache Dokumente und Filmmaterial und vieles mehr historisch unstrittig.

Die von den Neo-Nazis behauptete „Holocaustlüge“ – der Holocaust sei eine Filmlüge amerikanisch- jüdischer Filmkreise – zeigt, wie menschenverachtend die selbsternannten Nachfolger der Nazis von 33 – 45 über das jüdische Volk denken. Für sie sind Juden immer noch in einer Weltverschwörung gegen Deutschland aktiv. Sie behaupten, der Einfluß der Juden in der Welt wäre immer noch zu groß. Sie verunglimpfen jüdische Menschen, indem sie Juden als eigentümlich nicht zu uns Deutschen passend bezeichen. Im Kern ihres Denkens sind die Neo-Nazis unverändert in antisemitischem Hass gefangen und befürworten offen Gewalt und neuerliche Vertreibung von Juden aus unserem Land.

Weiterlesen